AWO Metropolregion Rhein-Neckar

sozial engagiert - nah am menschen

Mitgliederversammlung im Bürgerhaus

AWO OV Viernheim

AWO Viernheim blickt mit Stolz auf die letzten 2 Jahre zurück - Positive Entwicklungen auch in Zeiten von Corona

Sehr zufrieden zeigte sich der Viernheimer AWO-Vorstand mit der Entwicklung der verschiedenen Angebote des Ortsvereins, als er auf der Mitgliederversammlung über die vergangenen 2 Geschäftsjahre berichtete. Die Vorsitzende des Wohlfahrtsverbands, Jutta Schmiddem, konnte am 15.09. im Bürgerhaus knapp 40 der 270 Mitglieder begrüßen – viel mehr hätte der große Saal unter den geltenden Corona-Bedingungen auch gar nicht aufnehmen können.

20211217 Maerchen 800

Gleich zu Beginn bedankte sich Schmiddem bei allen Aktiven für die große Leistung während der Zeit der Corona-Pandemie: "Schon bald wurde uns klar, dass diejenigen, die auf unsere Unterstützung angewiesen sind, am meisten unter den Auswirkungen der Pandemie zu leiden hatten: Familien mit kleinen Kindern, Menschen mit geringem Einkommen und hilfebedürftige Senior*innen. Soweit irgend möglich, wollten wir unsere Angebote aufrechterhalten, und haben dies – mit großer Unterstützung der Stadt Viernheim – auch geschafft."

Mit Ausnahme der Zeiten behördlich angeordneter Betriebsschließungen waren die AWO-Kindertagestätten in Form einer Notbetreuung oder im sogenannten Regelbetrieb unter Hygienebedingungen geöffnet; der Kleiderladen nahm nach dem Lockdown seinen Betrieb mit Hygienekonzept und Abstandsregeln wieder auf, und es gab keinen Tag, an dem die Kund*innen des Mobilen Menü-Service nicht mit einem warmen Mittagessen versorgt wurden.

"Dass dieses ermöglicht wurde, dafür ist in besonderem Maße unseren aktiven Mitgliedern und den Beschäftigten zu danken, die trotz gesundheitlicher Risiken ihren Dienst geleistet haben, so gut es eben machbar war", ist im Geschäftsbericht zu lesen, und weiter heißt es dort: "Wir sind stolz darauf, dass es bei uns keinen Tag Kurzarbeit gab und dass wir zusammen mit unserem arbeitsmedizinischen Dienst Einsatzpläne entwickeln konnten, die die Gefährdung für unsere Beschäftigten aus den sogenannten Risikogruppen geringgehalten hat."

Peter Strickler, einer der 3 stellvertretenden Vorsitzenden, fuhr fort: "Auf eines sind wir dabei besonders stolz: Dass es uns unter diesen schwierigen Bedingungen gelungen ist, die neue Kindertagesstätte in der Lorscher Straße organisatorisch zu planen und termingerecht zu eröffnen, war wirklich eine große Leistung."

Ein Team von Vorstandsmitgliedern, bisherigen Kita-Leitungen und der Geschäftsstelle hatte als Steuerungsgruppe zusammen mit der Stadt Viernheim Bau und Ausstattung begleitet, die pädagogische Konzeption, die Personalbesetzung und die Aufnahme der Kinder vorgeplant, und viele organisatorische Vorbereitungen getroffen, so dass Anfang November, nur 17 Monate nach der parlamentarischen Beschlussfassung, die ersten Kinder in der neuen Einrichtung aufgenommen werden konnten.

Die Kindertagesstätte bietet Platz für 100 Kinder im Kindergartenalter und 12 Kinder unter 3 Jahren. Dank der Nähe zum Vereinsgelände des TSV Amicitia Viernheim ist Bewegungsförderung eine Säule der pädagogischen Konzeption, Sprachförderung eine zweite. Letzteres war eine gute Entscheidung, denn die neue Einrichtung besuchen viele Kinder, in deren Familien nicht überwiegend deutsch gesprochen wird.

Nach kurzer Zeit waren alle Plätze vergeben, wusste die Kita-Leiterin Katja Gutperle, auch mit einem Jahrgang aus einer ehemaligen Kindergartengruppe der städtischen Kindertagesstätte Meilenstein, die zu einer ausgewogenen Altersmischung beitragen konnte. Die AWO-Aktiven freuen sich schon heute auf den Tag - nach der Corona-Pandemie, an dem sie den Mitgliedern und der Öffentlichkeit bei einem Tag der offenen Tür das neue Haus vorstellen dürfen.

Beisitzerin im Vorstand Beate Meyer berichtete den Mitgliedern über die Arbeit des AWO-Kleiderladens, insbesondere dem Erweiterungsbau, der Modenschau beim AWO-Nachmittagskaffee, der Arbeit unter Corona-Bedingungen sowie leider oft mangelnder Qualität der Kleiderspenden. Der von einem Team von 13 engagierten Frauen geführte Kleiderladen hat sein Domizil im katholischen Sozialzentrum am Vogelpark und ist jeden Dienstag von 17 – 19 Uhr sowie jeden Freitag von 12 bis 15 Uhr geöffnet.

Ihr Vorstandskollege Werner Stehle erzählte über die Seniorenfahrt April/Mai 2019 und die corona-bedingten Absagen aller danach geplanten Seniorenfahrten. Alle Stornierungen seien kostenfrei erfolgt; bereits angemeldeten Teilnehmer*innen seien Plätze für zukünftige Fahrten reserviert worden. Ende September macht sich nach der langen Pause wieder ein Bus von Viernheim auf die Reise in den Bayerischen Wald.

Peter Lichtenthäler, der Leiter der Geschäftsstelle, erläuterte den Mitgliedern den Kassenbericht für die Geschäftsjahre 2019 und 2020 und die Veränderungen der Umsätze aufgrund der der Betriebsaufnahme der Bewegten AWO-Kindertagesstätte Lorscher Straße und der Corona-Pandemie. Trotz erheblichen Einnahmeausfällen aufgrund der Pandemie habe das Geschäftsjahr 2020 mit einem nur geringen Defizit abgeschlossen. Nachdem auch die Kassenprüfer Stefanie Richter und Harry Meyer den Mitgliedern die Verwendung der Mittel zu satzungsgemäßen Zwecken bescheinigt konnten, stand der Entlastung des Vorstands nichts mehr im Wege.

Die anschließenden Vorstandswahlen führten zu folgendem Ergebnis: Jutta Schmiddem (1. Vorsitzende), Sabine Schmiddem (stv. Vorsitzende) und Peter Strickler (stv. Vorsitzender) wurden in ihren Ämtern bestätigt; als dritter stellvertretender Vorsitzender folgt Hussein Atris auf Tom Tarchanow, der dem Vorstand nicht mehr angehört. Sahime Dirican, Axel Gander, Albert Haas, Michael Kosbau, Beate Meyer, Werner Stehle, Manfred Winkenbach komplettieren als Beisitzer*innen den Vorstand.

Zum Abschluss bedankte sich Jutta Schmiddem bei Tom Tarchanow für seine Leistungen als Vorsitzender des Kindergartenausschusses und ehrte Günter Benz für 50 Jahre sowie Manfred Winkenbach für 30 Jahre Mitgliedschaft in der AWO.


Download Geschäftsbericht 2019: Bitte hier klicken [126 KB]

Download Geschäftsbericht 2020: Bitte hier klicken [109 KB]

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Diese erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.