AWO Metropolregion Rhein-Neckar

sozial engagiert - nah am menschen

Sozialpolitik

Kinderschutz-Zentrum hilft seit 35 Jahren bei Gewalt gegen Kinder

AWO KV Heidelberg

Fachleute waren bei der Gründung selbst von dem Bedarf überrascht. Jeder kann sich dort melden.

Das Awo-Kinderschutz-Zentrum wird 35 Jahre alt. Als es gegründet wurde, war Gewalt gegen Kinder und Jugendliche nur wenigen bewusst. ...

Hier lesen Sie den ganzen Artikel der RNZ: Link

Spendenaufruf für ukrainische Kriegsflüchtlinge – Sammelstelle für Sachspenden errichtet

AWO Stadtkreisverband Ludwigshafen

Schon jetzt versuchen tausende von Menschen sich in Sicherheit zu bringen und sind auf der Flucht aus den Kriegsgebieten, insbesondere Kinder, Frauen und ältere Menschen. Experten*innen rechnen damit, dass sich die Zahlen in den kommenden Wochen und Monaten noch erhöhen werden. Viele Menschen werden sich hilfesuchend an Deutschland wenden und damit werden auch Menschen nach Ludwigshafen am Rhein kommen. ...

Weiterlesen: Spendenaufruf für ukrainische Kriegsflüchtlinge – Sammelstelle für Sachspenden errichtet 

Vermieter und Energieunternehmen sollen Nebenkosten in Raten zahlen lassen – Abrechnungen genau kontrollieren

AWO Stadtkreisverband Ludwigshafen

In diesen Tagen erhalten viele Mieter*innen von Ihrem Vermieter*in und Ihrem Energieversorger die Schlussrechnungen der Nebenkostenabrechnungen. Viele dieser Rechnungen werden die Empfänger*innen in Angst und Schrecken versetzen, weil sie nicht wissen, wie sie den hohen Nachzahlungsbetrag bezahlen sollen. ...

Weiterlesen: Vermieter und Energieunternehmen sollen Nebenkosten in Raten zahlen lassen – Abrechnungen genau...

Beratung durchs offene Fenster

AWO KV Heidelberg

Wohlfahrtspflege: AWO, Caritas, Paritätische, DRK und Diakonie seit fünf Jahren eine Liga / Pandemie große Herausforderung

Psychische Belastungen in Homeoffice und Quarantäne, Arbeitsplatzverlust oder finanzielle Sorgen nach Kurzarbeit: Die Pandemie hat den Bedarf an sozialer Beratung und Unterstützung deutlich wachsen lassen ...

Hier lesen Sie den ganzen Bericht: Link

Über die seelischen Lücken wird zu wenig gesprochen

AWO KV Heidelberg

Kinder und Jugendliche in der Pandemie: Ute Hildenbrand und Alexej Kapis von den offenen Jugendhäusern der AWO über Fehler der Politik - Wechsel nach 20 Jahren

Wechsel nach über 20 Jahren: In den offenen AWO Kinder- und Jugendhäusern "Treff" in Wieblingen und "Röhre" im Pfaffengrund gibt es Veränderungen. Ute Hildenbrand übergibt die Jugendhausleitung an Alexej Kapis

Hier lesen Sie den ganzen Bericht: Link

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Diese erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.