AWO Metropolregion Rhein-Neckar

sozial engagiert - nah am menschen

Der AWO Stadtverband lädt ein:
Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum

Pressemitteilung vom 08.02.2018
AWO Neckar-Odenwald

Welche Risiken und Chancen gibt es für die ärztliche Versorgung im ländlichen Raum? Zu einem Abend rund um dieses Thema lädt der neue Stadtverband „AWO Mosbach und Umgebung e.V.“ am Donnerstag, 01.03.2018, um 18:30 Uhr in die Senioren-Begegnungsstätte Mosbach-Diedesheim (Alte Brückenstraße 1c) ein.



Regionale Krankenhäuser schreiben Defizite, Haus- und Facharztpraxen können bei Eintritt der Ärzte in den Ruhestand nicht mehr nachbesetzt werden, die fachärztliche Versorgung ist in einigen Bereichen nicht mehr gewährleistet. Insgesamt driftet der Gesundheitssektor im ländlichen Raum immer mehr in den Krisenmodus ab. Welche Ideen und Modelle werden erprobt, um dem Ärztemangel auf dem Land entgegenzuwirken?

Fachkundige Informationen und Anregungen geben die beiden Referenten, die der AWO Stadtverband gewinnen konnte: Rainer Hinderer (SPD) aus Heilbronn ist baden-württembergischer Landtagsabgeordneter, Vorsitzender des Sozial- und Integrationsausschusses und wurde von der SPD-Fraktion zum gesundheitspolitischen Sprecher gewählt. Er hat am Landärzteprogramm mitgearbeitet, das neue Anreize geben will, damit sich wieder mehr Mediziner für den ländlichen Raum entscheiden.

Georg Nelius (SPD) ist als Landtagsabgeordneter des Neckar-Odenwald-Kreises bestens mit den Gegebenheiten vor Ort vertraut. Der Politiker bemüht sich seit Jahren, gangbare Lösungen für eine bessere Gesundheitsversorgung im Neckar-Odenwald-Kreis auf den Weg zu bringen.
Nach den Impulsen freuen sich die Referenten auf die Fragen der Teilnehmer und auf einen lebhaften Meinungsaustausch.